HR-Digitalisierung

Welle der Digitalisierung trifft HR

Die Digitalisierungswelle rollt an und macht auch vor dem HR-Bereich nicht halt. Immer mehr Arbeitsprozesse sind elektronisch gestützt. HR-Anwendungen und Apps sind in allen Formen auf dem Markt zu finden. Sie sollen den Arbeitsalltag von Personalern erleichtern. Egal ob Talent Management, Recruiting oder Organisation – die Digitalisierung ist ein großes Thema. Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Personalbereich? Wir zeigen Ihnen einige Bereiche, die vom digitalen Wandel betroffen sind.

1. HR-Prozesse

Die Digitalisierung bringt schlankere HR-Prozesse mit sich, die schneller und reibungsloser ablaufen. Projekte können bereichs- und länderübergreifend besser gemanagt werden. Urlaubsanträge, Zeiterfassung und Reisekostenabrechnung etc. erfolgen nun digital. Der manuelle Aufwand fällt weg.

2. Transparenz

Human Resources wird transparenter. Zwar fallen immer größere Datenmengen an. Mit den digitalen HR-Lösungen werden diese jedoch automatisch ausgewertet und verarbeitet. Der Personaler erhält schnell einen Überblick über Personalkennzahlen, Mitarbeiterdaten und Organisationsstruktur. So wandern beispielsweise Organigramme auf den Bildschirm, die einfach via Drag&Drop angepasst werden und individuelle Mitarbeiterinformationen zeigen (siehe Abbildung).

digitalisierung2

3. Kommunikation

Selbstverständlich wirkt sich die Digitalisierung auch auf die HR-Kommunikation aus. Digitale Plattformen prägen die interne und externe Kommunikation. So erfolgt Recruiting beispielsweise immer mehr über soziale Netzwerke wie Xing und LinkedIn. Aber auch Job-Plattformen im Internet sind bei der Mitarbeitersuche kaum mehr wegzudenken.